ccc software gmbh folgen

Energiemanagementsoftware cccEPVI ist offiziell förderfähig

Pressemitteilung   •   Okt 01, 2015 09:36 CEST

Die Software cccEPVI ist ab dem 01.10.2015 offiziell förderfähig und wird in die BAFA-Liste der förderfähigen Energiemanagementsysteme aufgenommen. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unterstützt Unternehmen bei der Einführung eines Energiemanagementsystems. Dabei ist unter anderem auch der Erwerb einer entsprechenden Software förderfähig.

Aber nicht jede Energiemanagementsoftware kann gefördert werden. Sie muss bestimmte Anforderungen erfüllen. DIN EN 50001-Konformität ist die erste Voraussetzung. Danach werden Anforderungen an Datenauswertung, Visualisierung, Berichtswesen, Alarme, Integration und Support gestellt. Darunter fallen zum Beispiel Grundfunktionen, wie die Bildung von spezifischen Kennzahlen, die Darstellung per Diagramm oder die Ausgabe von detaillierten Berichten. Hinzu kommen jedoch auch tiefergehende Funktionen, wie die Möglichkeit der individuellen Diagrammanpassung, Frühwarnmechanismen mit individuell festgelegten Schwellenwerten oder die Integration des Systems in die bestehende Gebäude- und Prozessleittechnik.

Die Software cccEPVI konnte in allen genannten Punkten überzeugen. Unternehmen können nun bis zu 4000€ Zuschüsse für den Erwerb dieser Software erhalten. Diese überzeugt viele Kunden vor allem durch ihren direkten Prozessbezug. So können die Energieverbräuche direkt für jeden einzelnen Prozess, jedes Produkt oder auch jede Produktgruppe bestimmt werden. Die Software ermöglicht es zudem, die Verbräuche in den Stillstandszeiten zu analysieren und diese daraufhin zu reduzieren. Im Ergebnis können so alle Fertigungsprozesse energetisch optimiert werden.

Die gesamte BAFA-Liste der förderfähigen Energiemanagementsysteme gibt es auf der Webseite des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.

Auch interessant: Warum Unternehmen überhaupt Energiemanagementsysteme einführen und was sie von einer Software für’s Energiemanagement erwarten.

ccc wurde 1990 gegründet und steht seitdem für die erfolgreiche Umsetzung von IT-Lösungen zur Fertigungsoptimierung. Branchenschwerpunkte sind die metallverarbeitende Industrie und Werke der glasverarbeitenden Industrie sowie Automobilzulieferer, kunststoffverarbeitenden Industrie, Lebensmittel- und Textilhersteller. Die Lösungen optimieren das Fertigungsmanagement und schließen die informationstechnische Lücke in der Produktion zwischen der Unternehmensleitebene und der Automatisierungsebene.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar