ccc software gmbh folgen

Energiemanagement wird in der Industrie immer wichtiger

Pressemitteilung   •   Sep 16, 2015 10:43 CEST

Ergebnisse einer Studie, Teil I

Das Fraunhofer MOEZ und die ccc software gmbh führten im Mai 2015 erneut eine Umfrage zum Thema „Energiemanagementsysteme in der Industrie“ durch. Die Befragung beschäftigte sich mit den Ansichten und Vorstellungen der Unternehmen zum Thema Energiemanagement. Die aktuellen Ergebnisse wurden mit den Ergebnissen aus 2013 verglichen. So wurde erkennbar, dass das Bewusstsein für Energieeffizienz gestiegen ist. "Sowohl die relativ hohe Rücklaufquote als auch die Antworten auf die einzelnen Fragen machen deutlich, dass es ohne aktives Energiemanagement in den Unternehmen nicht mehr geht", bestätigt Heike Diebler, Expertin für Energiemanagement bei ccc.

Die Sensibilisierung steigt

Viele Unternehmen haben bereits in die Energieeffizienz ihrer Prozesse investiert. Trotzdem sehen hier immer noch 82% Potenzial zur Steigerung. Die meisten Befragten sehen sich zudem durch steigende Energiekosten in ihrer Wettbewerbsfähigkeit beeinflusst. Mittlerweile beschäftigt sogar ein Großteil der Unternehmen einen Energiebeauftragten. Die Studie zeigt auch, dass Unternehmen heute wesentlich höhere und spezifischere Anforderungen an das Energiemanagement stellen als noch vor zwei Jahren.

Der Nutzen von Energiemanagementsystemen

Das Thema Energie- und Ressourceneffizienz scheint also vollends in der Industrie angekommen zu sein. Zu Recht, denn die Einführung eines Energiemanagementsystems bringt wesentliche Vorteile für Unternehmen. Für fast die Hälfte der Befragten ist vor allem die Senkung der Ressourcenverbräuche und die damit verbundene Kostenreduzierung ein wichtiges Argument. So sparen Unternehmen, deren jährlicher Energieverbrauch zwischen 3 und 4 Mio. EUR liegt, mindestens 40.000 EUR ein, wenn sie nur 1 % Energie weniger verbrauchen. Weitere Vorteile sind die Steuerentlastung, die Transparenz des Energieflusses sowie die Erfüllung von Kundenanforderungen.

"Die Ergebnisse der Studie stellen wir gerne unseren Kunden und Interessenten zur Verfügung, leisten solche Studien doch einen wichtigen Beitrag zur Sensibilisierung für das Thema Energiemanagement und so auch langfristig einen Beitrag zum Erhalt des Fertigungsstandortes Deutschland", schließt Diebler.

Alle Interessierten finden einen ausführlichen Ergebnisbericht in unserem Downloadbereich.

Ein weiterer Artikel zum Thema wurde vom Portal QZ-online.de veröffentlicht.

ccc wurde 1990 gegründet und steht seitdem für die erfolgreiche Umsetzung von IT-Lösungen zur Fertigungsoptimierung. Branchenschwerpunkte sind die metallverarbeitende Industrie und Werke der glasverarbeitenden Industrie sowie Automobilzulieferer, kunststoffverarbeitenden Industrie, Lebensmittel- und Textilhersteller. Die Lösungen optimieren das Fertigungsmanagement und schließen die informationstechnische Lücke in der Produktion zwischen der Unternehmensleitebene und der Automatisierungsebene.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy